Samm­lung für den Volks­bund Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sor­ge 2012

Lie­be Mit­bür­ge­rin­nen und Mitbürger,

die Reser­vis­ten­ka­me­rad­schaft Rein­hard­s­hagen hat die Samm­lung für den Volks­bund Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sor­ge e. V. 2012 mit einem her­vor­ra­gen­den „run­den“ Ergeb­nis abgeschlossen.

Es kam die stol­ze Sum­me von 6.000 € zusam­men; das sind wie­der rd. 1,25 € pro Kopf unse­rer Gemein­de!! 50 € mehr als im Vorjahr!!

Die­ser Erfolg wur­de u. a. durch absol­vier­te Arbeits­ein­sät­ze auf deut­schen Sol­da­ten­fried­hö­fen in Ost­eu­ro­pa, geziel­te Wer­be­kam­pa­gnen in der regio­na­len Pres­se und durch den Bekannt­heits­grad der RK in Rein­hard­s­hagen erreicht. Auch anläss­lich der Dank­ver­an­stal­tung im April die­sen Jah­res wur­den 200 € gespen­det, die das Ergeb­nis auf­ge­bes­sert haben. Wei­te­re 200 € wur­den von uns für die Sanie­rung des Ehren­mals auf dem Fried­hof im OT Vecker­ha­gen der Gemein­de zur Ver­fü­gung gestellt.

Dank von mir per­sön­lich, auch im Namen des Volks­bun­des, an alle Spen­de­rin­nen und Spen­der aus Rein­hard­s­hagen. Dank auch an die aus­wär­ti­gen Mit­glie­der der RK, die mit Ihrer Spen­de das Rein­hards­hä­ger Ergeb­nis ver­bes­sert haben.

Ihre finan­zi­el­le Hil­fe kommt ins­be­son­de­re den Arbeits­be­rei­chen Jugend‑, Schul- und Bil­dungs­ar­beit des Volks­bun­des und dem hes­si­schen For­schungs­pro­jekt des Lan­des­ver­ban­des zur his­to­ri­schen Auf­ar­bei­tung aus­ge­wähl­ter Kriegs­grä­ber­stät­ten in Hes­sen zugute.

Die Reser­vis­ten haben bis­her fast 81.000 € für den Volks­bund in Rein­hard­s­hagen gesam­melt. Allein in den letz­ten 7 Jah­ren rd. 41.000 €!!

38 Mit­glie­der, einschl. des gesam­ten Vor­stan­des, haben in der Zeit vom 27.10. bis 25.11.2012 über 200 Stun­den ihrer Frei­zeit für die­se sinn­vol­le Akti­on zur Ver­fü­gung gestellt.

Ver­eins­füh­rung und Samm­ler zei­gen bereits jetzt ihre Bereit­schaft, den Volks­bund bei sei­ner Haus- und Stra­ßen­samm­lung auch im Jahr 2013 zu unterstützen.

Noch­mals vie­len Dank !!

Mit freund­li­chen Grü­ßen

Die­ter Mus­mann
1. Vor­sit­zen­der