Die­ter Mus­mann stellt Gemein­de Rein­hard­s­hagen und Reser­vis­ten­ka­me­rad­schaft vor

Bun­des­prä­si­dent erhält Ehren­wap­pen der Reser­vis­ten­ka­me­rad­schaft Reinhardshagen

Unser 1. Vor­sit­zen­der, Die­ter Mus­mann, Mit­glied einer Dele­ga­ti­on des Volks­bun­des Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sor­ge, konn­te am 30. Okto­ber 2008 den Bun­des­prä­si­den­ten Prof. Dr. Horst Köh­ler „live“ erleben.

Nach inten­si­vem Sicher­heits­check besich­tig­te die Grup­pe das Bun­des­prä­si­di­al­amt und wur­de vom Pro­to­koll­chef auf den Ablauf des Tref­fens vor­be­rei­tet, das im Emp­fangs­saal des Schlos­ses Bel­le­vue statt­fand. Unter Blitz­licht­ge­wit­ter der Pres­se wur­de sich nach der Begrü­ßung des Bun­des­prä­si­den­ten für ein Grup­pen­fo­to auf­ge­stellt. Anschlie­ßend gab es Gele­gen­heit zu Ein­zel­ge­sprä­chen mit dem Staatsoberhaupt.

Der Vor­sit­zen­de nutz­te dies um sei­ne Hei­mat­ge­mein­de und natür­lich die Reservisten­kameradschaft näher vor­zu­stel­len. Köh­ler stell­te Fra­gen z. B. über Ein­woh­ner, Struk­tur, Wirt­schafts- und Erho­lungs­funk­ti­on der Ober­we­ser­ge­mein­de und woll­te Nähe­res über die Volks­bund-Akti­vi­tä­ten der Reser­vis­ten (Haus- und Stra­ßen­samm­lung, Arbeits­ein­sät­ze im Aus­land) wis­sen. Der Bun­des­prä­si­dent bedank­te sich bei Die­ter Mus­mann und sei­nen Kame­ra­den für das viel­fäl­ti­ge Enga­ge­ment rund um den Volksbund.

Sicht­lich gerührt war er, als Mus­mann ihm das Ehren­wap­pen der Reservistenkamerad­schaft über­reich­te und beton­te, er sei ja auch als „Reser­vist“ einer von ihnen (Anm.: Köh­ler hat 2 Jah­re bei den Pan­zer­gre­na­die­ren gedient und ist als Leut­nant d. R. abge­gan­gen).

Es war übri­gens das ein­zi­ge Geschenk, das aus der Grup­pe dem Bun­des­prä­si­den­ten über­reicht wur­de. Im Anschluss des offi­zi­el­len Emp­fangs konn­ten die Räu­me des Schlos­ses Bel­le­vue besich­tigt wer­den, deren Innen­ein­rich­tung weit­ge­hend aus dem Schloss Wil­helms­hö­he, Kas­sel, stammt.

 Reser­vis­ten zu Gast im Hes­si­schen Landtag

Am 25. März 2009 fand im Hes­si­schen Land­tag (Wies­ba­den) eine Dank­ver­an­stal­tung des Lan­des­ver­ban­des Hes­sen im Volks­bund Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sor­ge e.V. für die Akti­ven der Haus- und Stra­ßen­samm­lung 2008 statt. Ein­ge­la­den hat­te der Prä­si­dent des Hes­si­schen Land­ta­ges, Herr Nor­bert Kartmann.

Neben Bun­des­wehr­ein­hei­ten, Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren, Jugendfeuer­wehren, Schu­len und Ein­zel­samm­lern wur­den auch drei an der Samm­lung betei­lig­te Reser­vis­ten­ka­me­rad­schaf­ten geehrt. Die RK Rein­hard­s­hagen hat­te mit 6.050 € erneut das bes­te Sam­mel­er­geb­nis in Hes­sen, gefolgt von der RK Bicken­bach mit rd. 2.000 € und der RK Frank­furt mit rd. 1.700 €. Seit 15 Jah­ren sind die Rein­hards­hä­ger unun­ter­bro­chen Spit­zen­rei­ter bei den in Hes­sen sam­meln­den RK‘s.

Nach der Begrü­ßung durch den Vize­prä­si­den­ten des Hes­si­schen Land­ta­ges, Herrn Frank Lortz (CDU), folg­te die Dan­kes­re­de vom Vor­sit­zen­den des Lan­des­ver­ban­des Hes­sen im Volks­bund Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sor­ge e.V., Herrn Staats­mi­nis­ter a. D. Karl Starza­cher. Die Fei­er­stun­de fand im Musik­saal des Hes­si­schen Land­ta­ges statt. Nach der offi­zi­el­len Ver­an­stal­tung nutz­ten die Ver­tre­ter der RK Rein­hard­s­hagen (Man­fred Wil­li­us und Die­ter Mus­mann) die Mög­lich­keit, an einer Füh­rung durch die erst vor einem Jahr ein­ge­weih­ten Räu­me des Hes­si­schen Land­ta­ges (u. a. Ple­nar­saal) teilzunehmen.

Mus­mann konn­te stell­ver­tre­tend für sei­ne RK-Kame­ra­den die Medail­le „Kriegs­grä­ber­stät­te Hal­be“ des Volks­bun­des mit Urkun­de ent­ge­gen­neh­men. Zu den Gra­tu­lan­ten zähl­ten, neben den zuvor erwähn­ten Red­nern, auch ein Mit­glied des Lan­des­vor­stan­des des Reser­vis­ten­ver­ban­des Hes­sen, Herr Oberst­leut­nant d.R. Hans-Lud­wig Fiedler.

Der 1. Vor­sit­zen­de sicher­te der Lan­des­ge­schäfts­füh­re­rin des Volks­bun­des, Frau Vio­la Krau­se, auch für 2009 eine Betei­li­gung an der Haus- und Stra­ßen­samm­lung zu.